Baustart in Finsterwalde

Seit der ersten Präsentation der Idee im Frühjahr 2016 haben die Finsterwalder „discgonauts“, Freunde des Disc-Golf-Sports, nicht mehr locker gelassen. Im Ergebnis und nach umfangreichen Gesprächen konnten sie 20 der 28 Abgeordneten in der Stadtverordnetenversammlung im November 2018 überzeugen, dem Bau einer Disc-Golf-Anlage in der Finsterwalder Bürgerheide zustimmten.

Die städtischen Haushaltsmittel stehen zur Verfügung, so dass die Ausschreibungen erfolgen konnten. Die umfangreichen Waldpflege- und Bauaufträge wurden ausgelöst, so dass diese am 3. Juni starten. Da in der Bürgerheide schwere Maschinen kein Durchkommen finden würden und zudem so wenig wie möglich in den bestehenden Wald eingegriffen werden soll, werden Baumkletterer in Handarbeit die Verkehrssicherheit auf den neu entstehenden Wegen und Disc-Golf-Bahnen herstellen. Dazu muss Totholz entfernt werden, das sonst auf die entstehenden Disc-Golf-Bahnen stürzen und somit Spielerinnen und Spieler verletzten könnte. Gesunde Bäume sind von den Baumpflegearbeiten nicht betroffen. Als Ausgleich für die zukünftig als Disc-Golf-Bahnen genutzten Waldflächen findet in Absprache mit der Forstbehörde ein Ausgleich statt. Dazu wurde bereits eine Fläche ausgewählt, die ab 2020 aufgeforstet werden wird.

Die Discgolfanlage in Finsterwalde wird wettkampftauglich mit 18 Bahnen – als erste in Brandenburg – ausgestattet. Der BBFV freut sich schon auf die erste Veranstaltung in Finsterwalde „Sängerstadt Open“.