Archiv für den Monat: Mai 2016

Brandenburger Teams beim 4. Schulturnier

Am 19.05.16 fand in Berlin das 4. Berlin-Brandenburger Schulturnier im Ultimate Frisbee statt. Insgesamt nahmen 33 Mannschaften in den beiden Altersklassen bis 8. Klasse und ab 9. Klasse teil. Das war die bisher größte Beteiligung bei diesem Turnierformat. Nach den Deutschen Juniorenmeisterschaften zählt das Schulturnier Berlin-Brandenburg mit rund 300 Spielern zu den größten deutschen Veranstaltungen im Ultimate Frisbee für Junioren.

Potsdam - Herrmannsburg
Potsdam – Herrmannsburg

Die teilnehmenden Mannschaften kamen neben Berlin und Brandenburg sogar aus Mecklenburg-Vorpommern (2 Teams), Sachsen (3 Teams) und aus Niedersachsen (2 Teams) – das einmalige Format hat sich bereits weit über die Landesgrenzen einen Namen gemacht! Viele Schulen waren mit mehreren Teams vertreten.

Bei strahlendem Sonnenschein spielten die Mädchen und Jungen auf 9 Feldern im 5 gegen 5 Modus in den 2 Altersklassen die Gewinner aus. Bei hoher sportlicher Qualität und großem Fairplay setzen sich in beiden Altersklassen die Schüler aus Herrmannsburg (Niedersachsen) durch. Bei den Schülern bis 8.Klasse holte die Ernst Abbe Schule Berlin den zweiten Platz vor den Divers aus Leipzig. In der Altersklasse ab 9. Klasse schaffte es die Montessori-Oberschule Potsdam auf den starken Silberrang.

Den Spiritsieg fuhr bei den älteren Schülern das Brückenteam 2 von der Jugendnaturschutzakademie Brückentin von der brandenburgisch-mecklenburgischen Grenze ein. In der Fairplaywertung der Schüler bis 8. Klasse bewies ebenfalls ein brandenburgisches Team (Maximus) aus Kleinmachnow von der Maxim Gorki Gesamtschule den besten Spirit.

Das 4. Berlin-Brandenburger Schulturnier, das sich insbesondere an Einsteiger richtet, wurde vom Jugenbeauftragten des Berliner Frisbeesportverbandes Markus Kunert organisiert. Die Schul-Frisbeeszene freut sich schon jetzt auf die 5. Ausgabe im nächsten Jahr und die Schüler-Winterliga in der Hallensaison.

Siegerehrung
Siegerehrung