EISGOLFEN 2020 – Discgolf für den guten Zweck

Wie jedes Jahr Anfang Februar, wenn das Wetter am schlechtesten ist und die Geldbeutel sich von Weihnachten erholt haben, veranstalten die Hyzernauts Potsdam ein Benefizturnier namens Eisgolfen.

Dabei kommt es nicht auf das spielerische Können an, sondern vor allem um den Willen, besonders viel Geld für einen guten Zweck auszugeben. Denn da sich Nachwürfe erkauft werden dürfen, die das Spielresultat manchmal sogar verbessern, haben die großzügigsten Spieler*innen auch die besten Chancen.

Mit dem Erlös aus Nachwürfen, Startgebühr und Verpflegung wurde dieses Jahr der AndersARTiG e. V. bedacht, der sich für die Belange von LGBTIQ*-Menschen im Land Brandenburg einsetzt. Da dem Verband erst kürzlich die Förderung gestrichen wurde, ist die beim Eisgolfen 2020 erspielte Spendensumme von etwa 1000 Euro ganz bestimmt bei der richtigen Adresse gelandet.

Eine schöne und sehr viel ausführlichere Nachlese von Kai gibt es auf der Seite der Hyzernauts.

Wenn ihr den AndersARTiG e. V. unterstützen wollt, ohne in unangenehmem Dauerregen samstags in aller Früh eiszugolfen, dann findet ihr hier Möglichkeiten zum spenden.

BBFV Verbandstag

Am 18.02.20 wird der 5. Verbandstag des Brandenburgischen Frisbeesport-Verbandes e. V. BBFV in Potsdam abgehalten. Alle Mitglieder und Interessierte sind herzlich eingeladen! Um 19:00 Uhr startet im Seminarraum des Freilands, Friedrich-Engels-Str. 22, 14473 Potsdam die Mitgliederversammlung. Folgende Tagesordnung steht auf dem Programm:

  • Begrüßung
  • Wahl des Protokollanten
  • Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung
  • Genehmigung der Tagesordnung
  • Bericht des Vorstandes
  • Neuwahlen
  • Überblick Veranstaltungen 2020
  • Beschluss Haushaltsplan 2020
  • Beschluss Jahresbeiträge 2020/21
  • Satzungsänderungen
  • Beschlussfassung über Anträge
  • Sonstiges

Alle Mitglieder und am Frisbeesport interessierte sind herzlich eingeladen, am 18.02.2020 dabei zu sein und sich zum Frisbeesport in Brandenburg auszutauschen.

Winterliga Berlin-Brandenburg

Die Winterliga Berlin-Brandenburg ist wieder in vollem Gange. Seit einigen Jahren hat sich in der Hauptstadtregion die regionale Hallenmeisterschaft für Berlin und Brandenburg etabliert.

Alle Informationen zu Ergebnissen, Spieltagen, Austragungsorten und und und findet Ihr auf https://frisbee.berlin/sportarten/ultimate/winterliga/spielplan-und-ergebnisse/ .

Aus Brandenburg sind in dieser Saison die Ultimate-Teams aus Eberswalde und Potsdam in den Divisionen Frauen, Mixed und Open am Start.

Nachwuchsspieler des Goldfingers Ultimate Club e.V. Potsdam bei der Winterliga

Die Turnierserie ist auch eine gute Gelegenheit junge und neue Spieler an den Leistungssport heranzuführen. Die Winterliga wird gemeinsam vom Frisbee-Landesverband Berlin e. V. und vom Brandenburgischen Frisbeesportverband e. V. ausgerichtet.

Goldfingers bei Club-EM

Große Ehre für den brandenburgischen Frisbeesport: Das Potsdamer Team des Goldfingers Ultimate Club e.V. nimmt überraschend bei der ersten Europameisterschaft Indoor der Clubteams EUICC in Herning / Dänemark teil. Als Nachrücker sind die Brandenburger ins 16 Teams umfassende Teilnehmerfeld in der Opendivision gerutscht.

Vom 30.01.2020 bis 02.02.2020 kämpfen die Potsdamer nun um europäisches Edelmetall. Auch wenn die Goldfingers nur Außenseiterchancen haben, ist die Vorfreude in Potsdam groß.

In der Vorrunde spielen die Potsdamer Goldfingers zunächst gegen Salaspils aus Lettland, Viksjöfors aus Schweden und Aarhus aus Dänemark. Alle Ergebnisse findet Ihr unter https://euf.ultimatecentral.com/e/euicc2020/standings , die Livestreams werden hier angekündigt: https://euf.ultimatecentral.com/p/euicc2020-livestreaming-schedule .

Goldfingers starten furios in 2020

Zum Jahresauftakt traf sich vom 10. – 12.01.20 in Bremen die Elite des deutschen Ultimate Frisbee. Bei der 12. Auflage des „Mudders Cup“ in der Hansestadt holte sich das brandenburgische Erstligateam des Goldfingers Ultimate Club e. V. Potsdam den Titel.  In den Vorrundenspielen gewannen die Goldfingers unter anderem gegen den Deutschen Indoormeister Marburg des letzten Jahres. Verlustpunktfrei spielten sich die Potsdamer ins Halbfinale, in dem sie die Hamburger 11:8 schlugen. Im Finale gegen Karlsruhe konnte der Vorrundensieg bestätigt werden und das Finale wurde mit 12:10 gewonnen. Das mit vielen Erstligateams hochklassig besetzte Turnier war die Generalprobe für die Deutsche Indoor Meisterschaft, die im Februar in Gemmrigheim ausgerichtet wird.

BBFV begrüßt neues Mitglied!

Das Wachstum im deutschen und brandenburgischen Frisbeesport hält unvermindert an! Zum 01.01.2020 begrüßt der BBFV ein weiteres Mitglied in seinen Reihen: Der N8fiwa Discgonauts e.V. aus dem südbrandenburgischen Finsterwalde ist das erste Neumitglied im noch jungen Jahrzehnt der 20er Jahre.

Der Vorsitzende Marko Ziske, der Vizevorsitzende Marcus Schmidt und die Jugendwartin Laura Tews vertreten den im Vereinsregister des Amtsgerichts Cottbus eingetragenen Verein. Der N8fiwa Discgonauts e.V. hat das Glück, in der sportbegeisterten Sängerstadt Finsterwalde den vorzüglichen 18-Bahnen Parcours der Stadt Finsterwalde nutzen zu können. Dort bereichern die Discgonauts bereits seit 2019 das sportliche, kulturelle und soziale Angebot der Stadt.

Der BBFV freut sich auf die Bereicherung der Frisbeeszene im Land Brandenburg und eine weiter konstruktive Zusammenarbeit im Brandenburgischen Frisbeesportverband.

Discgolf holt ehemalige Finsterwalder zurück in die Stadt

Am Samstag den 16.11.19 haben sich die ehemaligen Schulfreunde Felix Scholder, Adrian Neubert und Marek Weinert auf der Discgolfanlage in Finsterwalde getroffen. Bei herbstlichem Wetter spielten die drei ein paar Runden Discgolf in der Bürgerheide. Und auch schon am Freitag gab es eine Discgolfrunde auf dem Waldparkkurs.

Felix ist extra aus Jena, wo er ein Lehramtsstudium absolviert, angereist. Marek arbeitet seit seinem Studium in Cottbus dort als Sozialpädagoge. Da es weder in Jena noch in Cottbus eine Möglichkeit gibt, Discgolf zu spielen, fahren die beiden Freunde seit Fertigstellung der Discgolfanlage in der Bürgerheide nun wieder regelmäßig in ihre alte Heimat.

Zwischen den sportlichen Einheiten auf dem Discgolfparcours, freuen sich auch die Familien über diese Besuche. Aber es bleibt auch Zeit für einen gemütlichen Abend: so trifft man sich auch schon mal im Bowling-Center Finsterwalde, in der Adrian arbeitet, oder geht mit Freunden zum gemütlichen Plaudern ins Restaurant oder in die Lieblingskneipe.

Marko Ziske vom Finsterwalder Discgolfverein Discgonauts freut es sehr: „Nicht nur Jugendliche, Familien mit Kindern und Rentner nutzen inzwischen zahlreich den städtischen Discgolfparcours in der Bürgerheide für den Frisbeesport, auch ehemalige Finsterwalde zieht diese Anlage wieder zurück in unsere schöne Sängerstadt.“

Sang- und klanglos? Von wegen! Das waren die 1. Sängerstadt Open

Am 24. und 25. August 2019 fanden nach 5 Jahren von der Idee bis zum Bau die 1. Sängerstadt Open in Finsterwalde statt. Der nagelneue Parcours, der als erster 18-Bahnen-Parcours Brandenburgs in die Geschichtsbücher eingehen wird, wurde zum Turnierbeginn feierlich eröffnet: Wie es sich für die Sängerstadt gehört natürlich singenderweise, und zwar mit exklusiv gedichteten Discgolf-Strophen des bekannten Finsterwalder Sängerlieds. Singsationell!

Dazu sprach der Bürgermeister Jörg Gampe freundliche Grußworte, ergänzt durch Ansprachen von Stephan Mesel (Deutscher Frisbeesport-Verband) und Anna Finzel (Brandenburgischer Frisbeesport-Verband).

Der technisch anspruchsvolle Parcours in Finsterwalde erfordert viel Feingefühl für sich unerwartet in den Weg stellende Bäume.

Die Discgonauts Finsterwalde hatten sich davor, währenddessen und danach mächtig ins Zeug gelegt und damit neue Standards gesetzt, was die Ausrichtung von Turnieren angeht. Neben wunderbaren Pokalen für die 1.-3. Plätze aller Divisionen, sowie einem damit verbundenen (sonst nicht immer üblichen) Preisgeld, hatte sich die vereinsinterne Marketingabteilung viele Besonderheiten ausgedacht.

Schon mit den prallgefüllten, Lokalkolorit verbreitenden Players Packages fühlten sich die Teilnehmenden von Anfang an willkommen. Die darin enthaltenen neuen Scheiben, die vom Hauptsponsor Kröger großzügig gestiftet wurden, flogen kurz darauf über die baumgesäumten Fairways. Während des Turniers wurden alle von der Bäckerei Bubner mit frischen Brötchen und köstlichem Eis versorgt, welches im Gegenzug für die Darbietung einer Sängerlied-Strophe an die heißgelaufenen Spielerinnen und Spieler verteilt wurde. Selbstgehäkelte Armbänder, kulinarische Rundumversorgung, Camping auf dem Vereinsgelände des TC Sängerstadt Finsterwalde, wo auch abends noch lange bei Brause, Bier und Bratwurst beisammengesessen wurde … all dies hat die 1. Sängerstadt Open zu einem ganz besonderen Turnier gemacht. Ein Dank an dieser Stelle auch an die Hyzernauts Potsdam, die BfF-Fraktion, Fiwa-Racer e.V., den Tierpark Finsterwalde und Edeka Muschter. Zur Krönung des Ganzen wurden alle Teilnehmenden schließlich dann sogar noch einige Tage nach dem Turnier von Postkarten im Briefkasten angenehm überrascht.

An solch wunderbare Aufmerksamkeiten kann und möchte man sich gerne gewöhnen. Das Scheibenorakel munkelt, dass im nächsten Jahr mindestens 99,9 % der Anwesenden wiederkommen werden.

Ein ganz außergewöhnlicher Höhepunkt war das Super-Seven-Finale, in dem die Open-Division ihren Sieger ermittelte und zudem alle bereits feststehenden Gewinnerinnen und Gewinner der anderen Divisionen teilnahmen. Diese Konstellation ermöglichte ein sehr diversifiziertes Finalerlebnis, für das viele Einheimische gerne zuschauenderweise verweilten – nicht zuletzt auch aufgrund der hervorragenden und informativen Moderation durch Philipp Stadler von den Hyzernauts.

Gallery und Spieler*innen beim letzten Putt im Super-Seven-Finale

Alle Ergebnisse gibt es auf GT-Online. Über die tollen Pokale freuen durften sich:

  • Master 40+: Martin Doerken, Michael Jehle, Nichola Kachlock
  • Master 50+: George Braun, Robert Delisle Sr., Arnold Meier
  • Open: Jerome Braun, Victor Braun, Andi Wolfsohn
  • Women: Anna Finzel, Marijana Winkler, Sara Krieg

Schon während des Turniers berichtete die Lausitzer Rundschau und interviewte dafür einige Spieler*innen, sowie das Orga-Team.

Auch die Discgonauts selbst haben einen treffenden Nachbericht auf ihrer Homepage veröffentlicht, wo weitere Bilder vom Turnier zu finden sind. Ebenso im Nachbericht der Hyzernauts.

Nicht zuletzt kann sich die Discgolf-Welt über ein klasse Video freuen, produziert von der TV & VIDEO Produktion Finsterwalde, das die Freude, Neugier und Stimmung der Anwesenden realistisch widerspiegelt. Sharen, liken, upvoten!

Der BBFV bedankt sich bei Allen, die zum Erfolg des Turniers beigetragen haben!

Mit dem Parcours in Finsterwalde gibt es einen Grund mehr, warum man unbedingt nach Brandenburg muss.

Potsdam erstklassig!

Das Open-Team der Potsdamer Goldfingers hat die 2. Liga-Nord in der Saison 2019 als Meister abgeschlossen und spielt 2020 nun auch Outdoor in der höchsten deutschen Spielklasse. An den Spielwochenenden in Bremen und Köln setzten sich die Potsdamer gegen die Teams aus Berlin, Kiel, Köln, Wuppertal, Hamburg, Dresden und Bremen durch. Mit nur einer Niederlage beendeten die Goldfingers damit die Saison als Tabellenerster. Alle Ergebnisse findet Ihr unter http://scores.frisbeesportverband.de/?view=poolstatus&series=1350 . Damit geht die Rasensaison für den brandenburgischen Verein aus der Landeshauptstadt mit zwei DM-Titeln (Masters, Masters-Mixed) und dem zweiten Erstligaaufstieg der Vereinsgeschichte (Open, Outdoor) höchst erfolgreich zu Ende.